Teilnahmebedingungen

Das Panzerweekend ist kein Militärfahrzeugtreffen.  Als Teilnehmer können sich am Panzerweekend 2/2021 nur Reenactmentgruppen (mit oder ohne Fahrzeuge) und Besitzer besonderer und seltener Fahrzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges anmelden. Am Panzerweekend 1/2021 nehmen keine Reenactmentgruppen teil.

Mit der Anmeldung bestätigen die Teilnehmenden:
– dass ihre Fahrzeuge sich in einem ordnungsmässigen Zustand befinden und kein Sicherheitsrisiko
  darstellen;
– dass sie selber und ihre Fahrzeuge ausreichend gegen Ansprüche Dritter versichert sind;
  für Schäden und Unfälle im Zusammenhang mit der Benutzung der Infrastruktur lehnt der
  Veranstalter jede Haftung ab.

Ausserdem halten die Teilnehmenden folgende Bestimmungen ein:
– Fahrzeuge auf dem Veranstaltungs-Gelände dürfen nur im Schritttempo bewegt werden;
– Offenes Feuerbedarf einer Bewilligung des Veranstalters;
– Für das Tragen und Präsentieren von Waffen gilt das Waffengesetz;
– Waffen und Waffenkopien dürfen ausschliesslich nur im zugeteilten Camp-Bereich getragen und präsentiert werden;
– Mitführen von Waffen und Waffenkopien ausserhalb des Camp-Geländes (Museumshallen, Restaurant, Shop etc.) ist verboten;
– Uniformen und Abzeichen der ehemaligen deutschen Wehrmacht (Heer, Luftwaffe, Marine)dürfen nur mit vorheriger,

                ausdrücklicher Bewilligung vom OK-Präsidium getragen oder präsentiert werden. Hakenkreuze sind abzudecken.

Ausdrücklich untersagt ist:
– das Tragen von Uniformen der SS sowie aller Formationen der NSDAP sowie das Zeigen entsprechender Abzeichen und Symbole;

– die Verwendung jeglicher Art von Feuerwerks-, Pyro-  und Knallkörpern.

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, diese Bedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.